Britische Konservative verlieren zwei Sitze bei Nachwahlen



Bei einer mit Spannung erwarteten Nachwahl in Großbritannien hat die regierende Konservative Partei den Wahlkreis des ehemaligen Premierministers Boris Johnson verteidigt. Laut dem am Freitag verkündeten Ergebnis gewannen sie den Wahlkreis Uxbridge and South Ruislip mit 13.965 Stimmen, die oppositionelle Labour Party unterlag mit 13.470 Stimmen.

Im Wahlkreis Somerton and Frome erlitten die Tories hingegen eine schwere Niederlage. Mit nur 10.179 Stimmen unterlagen sie den Liberaldemokraten, die 21.187 Wählerstimmen erhielten.

Die Tories sind seit 13 Jahren in Großbritannien an der Macht, haben aber nach diversen Skandalen und Führungswechseln deutlich an Zustimmung eingebüßt. In aktuellen Umfragen liegen sie mit großem Abstand hinter Labour. Die Nachwahl in insgesamt drei Wahlkreisen, die bisher fest in der Hand der Tories waren, galt deshalb als wichtiger Stimmungstest für die Konservativen.

Der Westlondoner Wahlkreis Uxbridge and South Ruislip ist seit Jahrzehnten eine Hochburg der konservativen Tories von Johnson und dem jetzigen Regierungschef Rishi Sunak. Mit Spannung war erwartet worden, ob nun der Kandidat der oppositionellen Labour-Partei, Danny Beales, gegen den Konservativen Steve Tuckwell gewinnen würde.



Source link

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *